Exactag Blog

Trends_Marketing_Attribution_2

14.05.2019 Interview: Was sind die Trendthemen rund um Marketing Attribution?

Jörn Grunert ist MarTech Enthusiast und Experte für datengetriebene Marketing Attribution. Seit 6 Jahren ist er Geschäftsführer bei Exactag und verantwortet die strategische Ausrichtung in allen Geschäftsbereichen des Unternehmens. Mit über 20 Jahren Erfahrung als Führungsrolle in digitalen Adtech- und Martech-Startups, stellt er die Weichen für innovative Technologien.
Weiterlesen
Technology_innovation

07.05.2019 4 Tipps, wie Marketer mit wachsenden technologischen Innovationen Schritt halten können

Das Innovationsniveau im Technologiesektor steigt stetig und stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Für Marketingverantwortliche wird es immer schwieriger, mit den neusten Trends und Entwicklungen in der Technologie Schritt zu halten. Die wachsende Anzahl an AdTech und MarTech Lösungen stellt wachsende Herausforderungen an Marketingverantwortliche, was das Budget, Personal, deren...
Weiterlesen

5 Tipps für eine optimale Budgetplanung

5_Tipps_Budgetplanung-1
27. 11. 2018

Die Anzahl der Möglichkeiten, Verbraucher über Plattformen, Kanäle und Geräte zu erreichen ist in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen. Denn Konsumenten sind heutzutage immer und überall online. Nahtlos wechseln sie zwischen verschiedenen Kanälen und Geräten hin und her. Dabei sind zwar die Chancen gestiegen, potentielle Kunden zu erreichen, damit aber nicht die verfügbaren Marketing- und Werbebudgets.

Der Druck auf die Marketingentscheider, das richtige Budget festzulegen, steigt damit erheblich. Vorhersagen darüber, welche Auswirkungen zukünftige Aktivitäten auf die Verkäufe haben werden sind schwierig. Und das Sammeln detaillierter Daten über Werbeausgaben und Werbeleistung eine Herausforderung für viele Marketer. Wie können Budgets sinnvoll eingesetzt werden? Welche Maßnahmen sind wirkungsvoll und welche ineffizient?

 

SO KÖNNEN BUDGETENTSCHEIDUNGEN ERLEICHTERT WERDEN

Um die richtigen Antworten zu finden, müssen verschiedene Aspekte betrachtet werden. Unser Beitrag bietet 5 Tipps, die Werbetreibenden helfen die Herausforderung ihrer Budgetplanung zu meistern.

 

1. DATENGESTÜTZTE ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN

Daten helfen dabei fundierte Entscheidungen zu treffen und das trifft natürlich auch bei der Budgetplanung zu. Anstelle von manuellen, zeitaufwendigen Analysen oder sich auf Entscheidungen aus dem Vorjahr zu verlassen, und damit das Risiko einzugehen, dass diese Entscheidungen ggf. nicht effizient waren, bedarf es einer datengestützten Planung des Werbebudgets. Marketing Attribution hilft Marketern dabei, ihre Kanäle und Kampagnen ganzheitlich zu bewerten. Der Werbeerfolg kann so genau den Marketing-Kontakten zugeordnet wird, die für diesen verantwortlich sind. Aus diesen Insights lassen sich Handlungsempfehlungen ableiten und Werbetreibende können künftige Budgetentscheidungen datenbasiert fällen.

 

2. GANZHEITLICHE SICHT AUF DAS MARKETING DURCH EINE ÜBERGREIFENDE PLATTFORM

Marketingentscheider, die ihren Media Mix optimieren wollen, brauchen eine ganzheitliche Sichtweise auf ihre Kunden und deren Berührungspunkte mit der Marke. Die Nutzung von unterschiedlichen Plattformen und Datenquellen erschweren es Marketern jedoch, Fortschritte auf dem Weg zum effizienten Marketing zu machen. Die Vereinheitlichung von Technologie und Daten ist daher klarer Ausgangspunkt für die Entwicklung relevanter Attributionsmodelle. Erst wenn alle Daten bereinigt und in ein einheitliches Format gebracht sind, können sie in ein Modellierungssystem eingebunden werden.

 

3. MIT VERSCHIEDENEN ATTRIBUTIONSMODELLEN EXPERIMENTIEREN

Viele Online Marketer setzen noch immer auf das Last Cookie Wins Model um Werbeerfolg zuzuordnen. Dabei verzerrt dieses oft den tatsächlichen Einfluss verschiedener Berührungspunkte einer Customer Journey. Folglich werden falsche Budgetentscheidungen getroffen, die sich auf die Performance auswirken. Stattdessen müssen Werbetreibende herausfinden, welche Kanäle und Kampagnen wirklich effektiv sind. Es lohnt sich mit verschiedenen Multi-Touch-Attributionsmodellen und Methoden zu experimentieren. Auf diese Weise lässt sich feststellen, welches Modell für die eigenen Daten am besten geeignet ist und welcher Prozess am effektivsten dazu beiträgt um Geschäftsanforderungen zu erfüllen.

 

4. SZENARIENPLANER NUTZEN

Szenarienplaner ermöglichen es Werbetreibenden Simulationen verschiedener Budgetszenarien durchzuführen. So lassen sich Auswirkungen potentieller Budgetumverteilungen abschätzen und Marketingentscheider gewinnen wichtige Einblicke in das Verhältnis vom eingesetzten Werbebudget und dem erzielten ROI.

Mit Hilfe von Was-wäre-wenn-Analysen können verschiedene Szenarien mit unterschiedlichen Faktoren durchgespielt werden. Marketer können so das optimale Budget bestimmen, welches pro Kanal investiert werden sollte, um dann die maximale Sättigung des ROI zu erzielen.

 

5. FLEXIBEL BLEIBEN

Budgetoptimierung ist ein langfristiger und fortlaufender Prozess. Gerade im digitalen Zeitalter, wandelt sich das Marketing stetig und neue Kanäle und Plattformen bieten zwar neue Möglichkeiten aber damit auch weitere Herausforderungen für Marketingentscheider. Es ist deshalb umso wichtiger immer wieder Anpassungen vornehmen zu können und mit der Zeit zu gehen. So stellen Vermarkter sicher, dass die Budgets auch weiterhin sinnvoll eingesetzt werden und nicht auf veralteten Daten und Prognosen basieren.

 

GEWONNENE INSIGHTS ERFOLGREICH ANWENDEN

Das Marketing wird immer komplexer. Die meisten Marketingspezialisten müssen heute größere Anforderungen mit gleichbleibenden Budgets erfüllen. Angesichts des starken Wettbewerbs und einer zunehmenden Anzahl an Möglichkeiten, Verbraucher zu erreichen, muss das Werbebudget effizient eingesetzt werden. Denn die Festlegung des richtigen Marketingbudgets ist letztendlich entscheidend für den Erfolg.

Der Einsatz der richtigen Tools, Technologien und Fachkenntnisse, um einen Überblick darüber zu erhalten, wie sich die Ausgaben auf die Leistung auswirken, hilft Werbetreibenden dabei, das zu erreichen.

Interview: Was sind die Trendthemen rund um Marketing Attribution?

14. 05. 2019
Jörn Grunert ist MarTech Enthusiast und Experte für datengetriebene Marketing Attribution. Seit 6 Jahren ist er Geschäftsführer bei Exactag und verantwortet die strategische Ausrichtung in allen[...]

4 Tipps, wie Marketer mit wachsenden technologischen Innovationen Schritt halten können

07. 05. 2019
Das Innovationsniveau im Technologiesektor steigt stetig und stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Für Marketingverantwortliche wird es immer schwieriger, mit den neusten Trends und[...]

So nutzen Reisemarken Marketing Attribution für sich

16. 04. 2019
Die traditionelle Reisebuchung im Reisebüro nimmt verstärkt ab. Immer mehr Buchungen erfolgen online. Der Reisende hat durch das Internet deutlich mehr Vergleichsmöglichkeiten und das Ziel, die[...]