Exactag Blog

Marketing_Automation

20.02.2019 Darum ist Automatisierung im Online Marketing unentbehrlich

Konsumenten sind durch die steigende Vielzahl an Kanälen, Geräten und Technologien enormen Informationsquellen ausgesetzt. Dadurch hat sich die Art und Weise, wie werbetreibende Unternehmen Konsumenten erreichen können drastisch verändert.
Weiterlesen
Kennzahlen_Ziele

15.02.2019 So verknüpfen Sie Ihre Unternehmensziele mit relevanten Kennzahlen

Eine der größten Herausforderungen für Marketingspezialisten besteht heutzutage darin, den Erfolg und die Rentabilität ihrer Kampagnen zu messen. In einer zunehmend datengesteuerten Branche müssen sich Marketingstrategien bewähren, und das geschieht nur, wenn man ihren Erfolg mit den wichtigsten Kennzahlen und KPIs belegen kann.
Weiterlesen

Diese 5 Trends bestimmen das Marketing 2019

MarketingTrends_2019
24. 01. 2019

Das neue Jahr hat begonnen und bringt sowohl neue Herausforderungen als auch Chancen mit sich. Nach den großen Veränderungen der DSVGO im letzten Jahr, stellt sich die Frage: Welche Themen werden Marketingspezialisten 2019 beschäftigen?

 

TREND #1: FIRST PARTY DATEN GEWINNEN AN BEDEUTUNG 

Der Zuwachs an gesammelten Daten, die verarbeitet, analysiert und letztlich dazu verwendet werden, um Kunden erneut anzusprechen, bewirkt einen steigenden Bedarf an Data Management. Dementsprechend gab es in den letzten Jahren bereits einen Anstieg an Customer Data Plattformen (CDPS) um eben diese Masse an Daten zu verwalten. Auch in diesem Jahr wird der Bedarf weiter wachsen.

Knapp 8 Monate nach der Verschärfung der Datenschutzrichtlinien legt sich außerdem der Wirbel der DSVGO langsam und Marketer erziehen erste Erkenntnisse: First-Party Daten werden immer wichtiger. Denn für den Verbraucher gibt es keine Unterscheidung mehr zwischen Online und Offline Interaktionen mit Marken. Sie erwarten eine nahtlose Erfahrung unabhängig vom Medium, auf dem sie sich bewegen. Marketingexperten prognostizieren für 2019 einen Anstieg des Sammelns eigener Daten. Werbetreibende müssen sich entsprechend wappnen und ihre Maßnahmen darauf ausrichten, die Kundenidentität in den Fokus zu stellen. Vermarkter werden sich also verstärkt auf einheitliche Tools verlassen, die es ermöglichen First Party Daten mit den bereits gesammelten Daten zu vereinen und mit diesen die bisherigen Lücken zu schließen und einen nachhaltigeren Umgang mit Kundenbeziehungen zu ermöglichen.

Hier erfahren Sie mehr: Datensicherheit im Cross-Device-Tracking

 

TREND #2: KANALÜBERGREIFENDE LÖSUNGEN 

Auch wenn alle Marketingteams eines Unternehmens auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, verwenden sie dazu oftmals voneinander separierte Lösungen, die nicht aufeinander abgestimmt sind. Daraus ergibt sich, dass nur wenige Werbetreibende tatsächlich eine ganzheitliche Sicht auf das Verhalten von Konsumenten erlangen. Ein ganzheitlicher Ansatz ist jedoch notwendig, um den Wertanteil einer Maßnahme genau bestimmen zu können. Nur wenn alle Berührungspunkte entlang einer Customer Journey betrachtet und analysiert werden, lassen sich effiziente Marketing Aktivitäten von ineffizienten unterscheiden und sinnvolle Maßnahmen ableiten.

Mit diesem Wissen werden 2019 statische Marketingaktivitäten durch agile und maßgeschneiderte Lösungen ersetzt. Kampagnen können so auf potenzielle Kunden ausgerichtet werden und sie auf verschiedenen Kanälen erreichen. Als Folge nimmt der Kunde ein ganzheitliches Markenerlebnis wahr und wird mit dem Content erreicht, den er sich wünscht.

Hier erfahren Sie mehr: Zukunft Marketing Attribution: Was muss die Technologie zukünftig leisten?

 

TREND #3: LAST CLICK WINS WEICHT DER CUSTOMER JOURNEY 

Auch wenn die Last Click Attribuierung noch nicht ausgestorben ist, erkennen immer mehr Marketer die Notwendigkeit einer Multi-Touch Attribution. Denn die Online Branche befindet sich im Wandel und damit ändert sich das Kundenverhalten stetig. Die Customer Journey wird komplexer und findet kanal- und geräteübergreifend statt. Konsumenten informieren sich sowohl online als auch offline und erwarten dabei ein nahtloses Erlebnis mit einer Marke.

Das Thema wird Marketer auch dieses Jahr weiter beschäftigen, denn für erfolgreiche und gezielte Kampagnen müssen Marketer die Customer Journeys genau kennen und verstehen. Das bietet nur eine Multi-Touch Attribution, welche jeden Kontaktpunkt in der Kette auf den tatsächlich geleisteten Wertbetrag untersucht.

Alles Wichtige über  Marketing Attribution

 

TREND #4: ONLINE UND OFFLINE WACHSEN ENGER ZUSAMMEN 

Während in den vergangenen Jahren immer wieder Stimmen laut wurden, die ein Ende des Offline Handels voraussagen, zeigen aktuelle Entwicklungen, dass der stationäre Handel auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird. Auch Online-Riesen wie Amazon erkennen, dass Konsumenten sich nach wie vor von der Qualität eines Produkts in Geschäften überzeugen wollen. Entsprechend steigt die Anzahl der Händler, die ihr ursprüngliches digital-only Angebot auf physische Stores erweitern. Für Werbetreibende bedeutet dies, dass sie die Kluft zwischen den Online und Offline Welten überwinden müssen und einen Weg finden, um die Customer Journey ihrer Kunden ganzheitlich nachvollziehen zu können.

Hier erfahren Sie mehr: So schlagen Werbetreibende die Brücke zwischen Online und Offline 

 

TREND #5: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ FINDET IMMER MEHR ANWENDUNG 

Die Chancen und Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz im Marketing werden schon seit langem diskutiert. Doch immer mehr Marketingspezialisten entdecken die Vorteile für sich, denn KI unterstützt die Zielgruppenanalyse und schafft detaillierte Insights. Automatisierungsprozesse helfen dabei, individuelle Kundendaten und Kaufhistorien auszuwerten, sodass Nutzer zur richtigen Zeit mit der richtigen Botschaft erreicht werden können. Durch lernende Algorithmen werden wichtige Erkenntnisse gewonnen, die dabei helfen können Marketingaktivitäten zu optimieren und Budgets richtig einzusetzen. Laut Experten wird 2019 weiterhin eine rasante Entwicklung von KI in Marketing-Technologien zeigen.

Hier erfahren Sie mehr: Künstliche Intelligenz im Marketing: 4 Bereiche, die KI erheblich beeinflusst hat

 

FAZIT

Werbetreibende erkennen, dass die Zukunft des Marketings in der Qualität der Daten liegt. Durch das Sammeln eigener Daten und die Verwendung intelligenter Algorithmen haben Marketer die Möglichkeit treffsichere Analysen durchzuführen. Die Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Methoden führt dazu, dass Silomentalitäten aufgebrochen, neue Lösungswege gefunden eine kundenzentrierte Sicht im Marketing geschaffen werden kann.

Darum ist Automatisierung im Online Marketing unentbehrlich

20. 02. 2019
Konsumenten sind durch die steigende Vielzahl an Kanälen, Geräten und Technologien enormen Informationsquellen ausgesetzt. Dadurch hat sich die Art und Weise, wie werbetreibende Unternehmen[...]

So verknüpfen Sie Ihre Unternehmensziele mit relevanten Kennzahlen

15. 02. 2019
Eine der größten Herausforderungen für Marketingspezialisten besteht heutzutage darin, den Erfolg und die Rentabilität ihrer Kampagnen zu messen. In einer zunehmend datengesteuerten Branche müssen[...]

3 Tipps für eine erfolgreiche Multi-Channel Marketingstrategie

13. 02. 2019
Multi-Channel Marketing bedeutet, jederzeit und überall mit dem Kunden verbunden zu sein, wo auch immer er sich aufhält. Und das ist zunehmend online. Heutzutage nutzen 4 Milliarden Menschen das[...]